Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. Oktober 2012 5 12 /10 /Oktober /2012 17:03

Bei der Testmama findet zurzeit eine tolle Blogger Aktion statt. Ich mach natürlich gern mit.

Ich stelle mir diese Situation bildlich vor:

 

Testmama schenkt mir 150 €. Dieses Geld ist virtuell, es wird nicht ausbezahlt.
Diese 150 € sind in zwei Teile aufgeteilt: 100 € und 50 €. Den einen Teil davon darf ich selbst behalten und mir etwas gönnen, den zweiten Teil muss ich verschenken (an ein Familienmitglied oder an Freunde). 

 

Dabei stellt Testmama folgende Fragen:


1. Wer welchen Teil des Geldes bekommt und was ICH davon kaufen werde und
2. Ob ich auch bei geschenktem Geld auf Sparsamkeit achtet und mir z. B. auf www.sale-forever.de auf die Suche nach einem Gutschein oder einem Rabatt begebe.

 

Zum ersten Teil der Frage:

Da ich ein sehr großzügiger Mensch bin und bereits vor dieser Blogger Aktion meinen Eltern einfach mal so einen Geldschein überweise ohne dass es dafür einen Grund gibt, würde ich natürlich einen Teil des geschenkten Geldes meinen Eltern geben. Ich würde ihnen die 50 € geben. Ich werde nie vergessen, dass meine Eltern jeden Tag für mich da waren und immer noch sind. Sie lassen alles stehen und liegen, wenn ich Hilfe brauche und sind sofort zur Stelle. Kürzlich stand ich ganz allein am Bahnhof, weil die Züge aufgrund geklauter Stromkabel nicht mehr fahren konnten. Ich saß mitten in der Pampa fest und kam weder vor noch zurück. Es war Freitag Nacht. Ich rief meine Eltern an und sie holten mich ca. 30 Minuten später ab. Egal wie spät es ist, ob es stürmt oder schneit, meine Eltern lassen mich nie im Stich. Daher haben sie das Geld am meisten verdient und bei meinen Eltern weiß ich, dass das Geld auch in guten Händen ist!

Das Geld, das mir persönlich zur Verfügung steht, wird gründlich verplant. Ich bin im Grunde ein Sparfuchs. Große Wünsche habe ich nie. Da ich die 50 € meinen Eltern gegeben habe und die 100 € quasi mir gehören, würde ich die Hälfte von meinem Geld aufs Konto schaffen und mit der anderen Hälfte meine Eltern in die Gaststätte einladen. Da wir sicher nur 30-40 € verbraucHen würden, wären die restlichen 20-30 € fürs Tanken ideal.

 

Zum zweite Teil der Frage:

Ich werfe natürlich geschenktes Geld nicht aus dem Fenster raus. Ich überlege genau, ob ich etwas dringend brauche oder ob ich es sparen möchte, um mir später etwas Großes anzuschafffen. Ich suche immer nach Coupons oder Rabattgutscheinen, wenn ich im Internet unterwegs bin und mir online was bestelle. Wer sparsam ist, kann vom gleichen Geld das doppelte bekommen. Ich habe als Kind kein Taschengeld bekommen, erst als ich mein eigenes Geld verdient habe, hatte ich welches. Daher bin ich schon so erzogen worden, immer schön auf das Geld aufzupassen.

 

Ihr wollt auch bei der Testmama mitmachen und Amazongutscheine gewinnen, die von sale-forever.de zur Verfügung gestellt wurden? Dann macht bis zum 20.10.2012 hier mit.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Lacoste
Kommentiere diesen Post

Kommentare